Sie, ein Freund oder ein Angehöriger sind festgenommen worden?

Polizei oder Staatsanwaltschaft führen ein Ermittlungsverfahren gegen Sie?

Die Strafverfolgungsbehörde durchsucht Ihre Wohnung oder hat Ihr Vermögen beschlagnahmt?

Diese Situationen sind ungewohnt und wirken bedrohlich. Der Beschuldigte hat das Recht jederzeit einen Verteidiger zu Rate zu ziehen. Von diesem Recht sollte unbedingt so schnell wie möglich Gebrauch gemacht werden, da häufig schon in der ersten Vernehmung die Weichen für das weitere Verfahren gestellt werden. Bis zum Eintreffen des Verteidigers empfiehlt es sich deshalb unbedingt zum Tatvorwurf zu schweigen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.